»

Nov 24 2014

Beitrag drucken

Lauenburger Gemeindebrief „kreuz+quer” ausgezeichnet

Nordkirche vergibt erstmals Gemeindebrief-Preis

Die evangelische Nordkirche hat am Freitagabend im Rahmen der Landessynode erstmals den Gemeindebrief-Preis vergeben.

V.l.n.r. (vordere Reihe): Bischöfin Kirsten Fehrs (Sprengel Hamburg und Lübeck), Bernd K. Jacob (Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg), Synoden-Präses Dr. Andreas Tietze und Pastor Till Karnstädt-Meißner (Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg)

V.l.n.r. (vordere Reihe): Bischöfin Kirsten Fehrs (Sprengel Hamburg und Lübeck), Bernd K. Jacob (Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg), Synoden-Präses Dr. Andreas Tietze und Pastor Till Karnstädt-Meißner (Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg)

Sieger ist die Kirchengemeinde Lauenburg (Elbe).

Für die Redaktion von „kreuz+quer – Journal der Generationen“ nahmen Pastor Till Karnstädt-Meißner und Kommunikationsdesigner Bernd K. Jacob den mit 1.000€ dotierten Preis entgegen. „Es ist eine große Ehre, diesen Preis entgegennehmen zu dürfen. Wir haben uns ein halbes Jahr lang Gedanken gemacht, bevor wir die erste Ausgabe herausgebracht haben. Nun eine solche Resonanz zu bekommen, zeigt, dass sich die Arbeit gelohnt hat.“, sagte Bernd K. Jacob bei der Preisverleihung.

Die Redaktion hatte sich mit der ersten Neuausgabe von „kreuz+quer“ beworben. In der Ausgabe hatte sie das Konzept des neuen Hauses der Generationen vorgestellt, dass die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Lauenburg (Elbe) im Sommer 2014 eröffnete.

„Mit dem „Journal der Generationen“ wollten wir den Gedanken des Hauses der Genrationen aufnehmen. Wir danken allen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern, aber auch den Menschen, die uns wertschätzend ihre Kritik geäußert haben. Wir wollen, dass der Gemeindebrief möglichst viele Menschen anspricht.“ (Pastor Till Karnstädt-Meißner)

Zum Ersten Advent erscheint die neueste Ausgabe von „kreuz+quer“. Erhältlich ist sie in den bekannten Geschäften der Lauenburger Innenstadt. An den Gemeindehäusern und Kirchen der Gemeinde finden Sie sie jederzeit in den Auslagekästen. Das Thema lautet diesmal „beschenkt“. „Zwar geht es in der Ausgabe um die Tradition des Schenkens zu Weihnachten – aber auch die Redaktion fühlt sich jetzt irgendwie sehr beschenkt.“ (Pastor Till Karnstädt-Meißner)

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://kirche-lauenburg.de/lauenburger-gemeindebrief-kreuzquer-ausgezeichnet/